Silvesterfeier 2016 / 2017 im Emirates Palace

Hotel Emirates Palace

Um 18:00 Uhr hatten wir uns zum Silvestermenü im Hotel Emirates Palace angemeldet. Das war ein schönes Gefühl einmal im Luxushotel zu flanieren und die Annehmlichkeiten zu genießen. Zu Beginn wurden wir an unseren Tisch geleitet und wir konnten die angebotenen Speisen zunächst mit den Augen verschlingen. Alles war so appetitlich und mit Liebe angerichtet, dass es eine reine Freude war zuzuschlagen. Hier wurde aufgefahren, alles was das Genießer Herz begehrt. Ob Austern, Kaviar, Fisch, Fleisch, Süßigkeiten bis hin zu frischen Dattel konnte man es sich gut gehen lassen. Auch das Weinangebot war zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgewählt. Als wir die erste Vorspeise zu uns genommen hatten, sagte uns die Kellnerin, dass man nun den Weihnachtsbaum in der großen Halle bestaunen könne. Wir machten uns auf den Weg und waren nicht schlecht erstaunt, als wir diesen toll geschmückten Baum gesehen hatten. Gleich kam auch ein Ober vorbei und bot uns ein Glas Champagner an, den wir natürlich gerne annahmen. Zu dem Champagner wurden kleine Leckereien gereicht, bei denen wir auch nicht nein sagen konnten, da sie so lecker aussahen und uns auch gut geschmeckt hatten. Untermalt wurde der Champagnerempfang mit einer Harfe Spielerin, die in einer Glaskugel stand und moderne Musik mit der Harfe spielte. Nach ca. 1 Stunde wurden wir dann ganz höflich aus dem Bereich der Halle gebeten, um uns wieder unserem Menü widmen zu können.

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“20″ exclusions=“308,309,310,311,312,313,315,316,317,318,319,334,336,337,338,339,340,341,345,346,347,349,350,351,352,353,354,355,356,357,358,359,360,361,362,363,364,365,366,367,368,369,370,371,372,373,374,375,376,377,378,379,380,381,382,383,385,386,387,388,389,390,391,392,393,394,395,396,397,398,399,400,401,402,404,405,407″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“[Zeige eine Slideshow]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]Gegen 23:30 Uhr hat uns dann eine Mitarbeiterin darauf aufmerksam gemacht, dass in 30 Minuten Mitternacht sei und das Feuerwerk am Strand abgeschossen werden würde. Wir zahlten die Rechnung und begaben uns zum Strand. Dort erlebten wir ein Feuerwerk wie wir noch keines vorher gesehen hatten. Der Himmel war hell erleuchtet und es war einfach phantastisch. Was uns aufgefallen ist, war, dass niemand außer dem Emirates Palace eine Feuerwerksrakete abgeschossen hat. In der ganzen Stadt wurde nicht eine Rakete oder Böller abgeschossen. So gegen 1:30 Uhr haben wir dann den Weg mit dem Taxi zu unserem Hotel angetreten. Wir haben noch gedacht, dass wir uns den Wecker stellen werden um unseren Lieben zu Hause ein gutes neues Jahr zu wünschen. Doch es sollte anders kommen. Als wir zur Vorfahrt des Hotels kamen, hatte sich bereits eine Schlange von Menschen gebildet, die ebenfalls auf ein Taxi wartete. Zu Anfang ging das auch noch recht zügig und die Taxen kamen eines nach dem anderen. Plötzlich riss dieser Strom ab und es war weit und breit kein Taxi mehr zu sehen. Die Mitarbeiter des Emirates Palace boten ihren hauseigenen Fahrerservice an, aber zu einem zehnfachen Preis, der für eine Taxifahrt berechnet werden würde. Einige Gäste waren wohl des langen Wartens überdrüssig und nahmen zur Freude der Bediensteten das Angebot an. Wir und viele andere auch wollten den 10-fachen Preis eines Taxis (Taxi 25 Dirham =5,90€) nicht bezahlen und wir warteten und warteten auf das Erscheinen eines Taxis was jedes Mal mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen worden ist. Wir wurden immer mit der Information zu beruhigen versucht, dass in der Stadt Kontrollen durchgeführt würden und die Taxen deshalb nicht vorankämen. Diese Prozedur zog sich bis 3:30 Uhr hin, bis auch wir schließlich unser Taxi bekamen und zum Hotel Royal Rose gefahren werden konnten. Schade, dass ein so schöner Abend mit so einen faden Beigeschmack enden musste. Es bleibt aber die schöne Erinnerung an diesen außergewöhnlichen Abend.

 

Author

Write A Comment

WordPress Video Lightbox